Wollen Sie glücklich leben?

Ja? Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft! Aber Sie sollten sich klar machen, worin ein glückliches Leben besteht.

Wenn Sie ehrlich sind, dann sind Sie immer hin und her gerissen zwischen einem friedlichen und entspannten Leben einerseits und einem intensiven und spannungsgeladenen Leben andererseits.

Und selbst, wenn Sie sich das nicht eingestehen wollen, so zeigt sich dieses Wechselbad der Bedürfnisse auf vielfältige Weise in der Art, wie Sie beruflich handeln, sich engagieren und Ihr Privatleben gestalten.

Vielleicht sind Sie oft gestresst und manchmal matt. Vielleicht reiben Sie sich in einem Moment in Konflikten auf und langweilen sich in anderen Momenten zu Tode. Oder Sie sehnen sich nach Abenteuer und Südseestrand – wechselweise…

Die Frage ist also weniger, ob Sie intensiv und gelassen Leben wollen, sondern vielmehr, wie Sie das Schwanken und Stolpern zwischen beiden Dimensionen in ein Tänzchen verwandeln können.

Auf den ersten und auch auf den zweiten Blick scheint es, als seien beide Aspekte unvereinbar. Dieses Paradox produktiv aufzulösen und beide Dimensionen auf eine erfüllende und spielerische Art in Ihren beruflichen und privaten Alltag zu integrieren ist Lebenskunst.

Und nur wenn Sie diese Lebenskunst meistern, dann wird Ihr paradoxes Bedürfnis nach Intensität und Ruhe zum Segen für Sie, die Menschen um Sie herum sowie die Organisationen und Projekte, in welchen Sie sich engagieren. Und genau um dieses “Wie” geht es auf diesen Seiten.

Ich möchte Ihnen Gedanken, Konzepte und Methoden näher bringen, wie Sie dieses intensive und gelassene Leben meistern können. Nach dem, was ich bisher heraus gefunden habe, müssen Sie nur die drei Punkte unten beachten. Das ist eigentlich schon alles.

Ah, und unter uns: Vielleicht meinen Newsletter abonnieren… (Einfach E-Mail-Adresse oben rechts eintragen)

Um drei Dinge müssen Sie sich kümmern

Kommen Sie in Ihre Mitte

Entfalten Sie Ihr Potential

Feiern Sie das Leben

Gerne würde ich etwas tiefer ins Detail gehen, aber ich fürchte das sprengt den Rahmen dessen, was ich hier und jetzt leisten kann. Und wahrscheinlich würde das zum Einstieg sowieso zu weit führen. Man möchte ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Für’s Erste empfehle ich Ihnen, im Blog, in den Artikeln weiter unten oder in den grundlegenden, philosophischen Ausführungen zu schmökern. So bekommen Sie einen ersten Eindruck davon, worum es beim Produktiv geht.

Vielleicht haben Sie darüber hinaus Lust, sich über Angebote für Unternehmen und Privatpersonen zu informieren oder etwas über jene Kunden zu erfahren, mit denen ich bereits gearbeitet habe.

Natürlich ist es immer eine gute Idee, meinen Newsletter zu abonnieren. Denn so versorgen Sie sich mit Impulsen für ein intensives und gelassenes Leben.

Aktuell versende ich diesen unregelmäßig, also immer dann, wenn es etwas Interessantes und Inspirierendes gibt. Selbstverständlich kostenlos und unverbindlich direkt in Ihre Inbox.

Aktuelle Blogbeiträge

Das Leben lädt uns ein, uns zwischen wesentlicher Aktivität und Momenten heilsamer Ruhe zu bewegen – auf Bahnen, die nur wir selbst finden können, und im Rhythmus jener Melodie, die nur wir selbst hören können.

Wenn wir uns beiden Aspekten eines intensiven und gelassenen Lebens widmen, der Aktivität und der Ruhe, dann kommen wir mit jedem Schritt an und bleiben mit jedem Ankommen in Bewegung.

Das ist der Tanz heiterer Lebenskunst.

Jeder Versuch des Einzelnen, für sich zu lösen, was alle angeht, muss scheitern.

Friedrich Dürrenmatt

Der Produktive begibt sich immer wieder an die äußerste Grenze der Komfortzone und verschiebt diese damit immer weiter nach außen.

Leon Ardwin

"Die neuen Wege, die mir Martin Wedgwood aufgezeigt hat, sind mir heute bei meiner Arbeit sehr hilfreich."

− Thomas Obermeier, Unternehmer

"Das Interessante an den Gesprächen mit Martin Wedgwood ist für mich die unaufdringliche Art, mit der ich hier sehr wertvolle Impulse bekomme."

− Gerd Kalmbach, Trainer & Autor

"…wie man in nur einer Beratungsstunde so viel Klarheit bekommen kann, ist mir immer noch unklar. Jedenfalls bin ich jetzt sehr glücklich."

− Bettina Wohlwend, Online-Unternehmerin

"Herr Wedgwood überzeugt durch seine Gelassenheit und seine kompromisslose Einstellung zu einer guten Lernerfahrung der Kursteilnehmer..."

− Tim Kietzmann, Hirnforscher

Der vernünftige Mensch passt sich der Welt an; der Unvernünftige versucht, die Welt seinem Wesen anzupassen. Deswegen kommt jeder Fortschritt vom unvernünftigen Menschen.

George Bernhard Shaw

Tausend Dank an die Fotografen, die ihre Fotos unter einer CC-Lizenz veröffentlicht haben. Alle Bilder wurden bearbeitet. Credits in der Reihenfolge ihres Erscheinens:
Roosevelt Installation: Allessandro Valli (CC BY 2.0) | Festival de Jonglage: sabin paul croce (CC BY 3.0 DE) | Writing/Studying: Matt Kowal (CC BY 3.0 DE)